Wählen Sie die richtige Dachdeckerfirma für Ihr Zuhause aus

Kostenlose Immobilienbewertung

Einführung

Die durchschnittliche Lebensdauer eines Daches beträgt 30 Jahre – vorausgesetzt, es wurde aus hochwertigem Material hergestellt. Dächer sind jedoch anfällig für Witterungsschäden, da sie der am stärksten exponierte Teil eines Hauses sind, so dass Dächer in einigen Teilen häufig repariert werden müssen.

Die Pflege Ihres Daches ist unerlässlich. Reparaturen bei Bedarf verhindern, dass es bei Regenwetter austritt. Leckagen führen zur Bildung von Feuchtigkeit, die die Holzstruktur des Hauses beschädigen kann. Wenn Sie nicht warten, bis es zu spät ist, um Reparaturen durchführen zu lassen, sparen Sie auch eine Menge Geld.

Für viele Heimwerker ist es am offensichtlichsten, das Dach selbst zu reparieren. Aber Reparaturen von Dächern können sehr schwierig sein, und wenn Sie nicht selbst Dachdecker sind, müssen Sie sich damit abfinden, dass Sie möglicherweise einen professionellen Dachdecker beauftragen müssen.

Nachfolgend kurz Wie Sie berichten, erfahren Sie aus praktischen Gründen, warum Dachreparaturen nur den Fachleuten überlassen werden müssen, welche Vorteile es hat, einen Dachdecker zu mieten und die 5 wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie die örtliche Dachdeckerfirma anrufen.

Sollten Sie es tun Sie selbst?

Viele Leute entscheiden sich für Reparaturen, weil sie viel Geld sparen und manchmal Spaß machen können. Es gibt jedoch nur einige Projekte, die nur von professionellen Bauunternehmern abgewickelt werden müssen, und Dachreparatur ist eines davon.

Es gibt viele Fehler, die jemand begehen kann, der sich mit Dachreparaturen nicht auskennt … Und diese Fehler können sehr kostspielig und sogar lebensbedrohlich sein!

Nachfolgend werden die häufigsten Fehler aufgeführt, die sich die Heimwerker bei Dachreparaturen begehen:

Sicherheitsvorkehrungen werden ignoriert

Dachreparaturen und -installationen gehören zu den gefährlichsten Berufen aller Zeiten. Es gibt viele Gefahren, wie Stürze, Werkzeuggefahren, Verletzungen wie Stichverletzungen und Schnittverletzungen, Elektro- und Feuergefahren sowie Naturgefahren wie starker Wind, Eis und Blitz. Lohnt es sich, Körper oder Leben zu verlieren, um nur eine kleine Menge Geld zu sparen?

1. Befestigungen enden am falschen Ort

Nur ein unpassender Befestiger kann Sie Hunderte von Dollar plus mehr Reparaturen kosten. Dieser Fehler lässt sich leicht vermeiden, wenn Sie wissen, was Sie tun oder wenn Sie jemanden eingestellt haben, der das tut.

2. Sie kaufen die falschen Dachsysteme

Eine schlechte Wahl des Dachsystems erhöht die Risiken, die bereits mit Dachreparaturen verbunden sind. Metalldächer werden bei geringster Feuchtigkeit rutschig und Asphaltdächer erfordern eine gewisse Neigung, um Lecks zu vermeiden. Apropos Steigungen, es gibt Anforderungen, die beachtet werden müssen und nur ein Dachdecker versteht diese.

Fehler bei Dachreparaturen oder -installationen führen dazu, dass das System erneut ausgetauscht werden muss, sodass mehr Geld ausgegeben werden muss. Zusätzliche Kosten können durch die Einstellung einer zuverlässigen Dachdeckerfirma vermieden werden.

Warum ist es am besten, einen professionellen Dachdecker zu mieten?

Abgesehen von der Vermeidung von Fehlern und unnötigen Kosten gibt es für die Einstellung eines Dachverbandes weitere Vorteile professioneller Dachdecker:

• Es wird das richtige Dachsystem verwendet. Da es viele verschiedene Arten von Dacheindeckungsmaterialien gibt (Metall, Stahlplatten, Holzshakes, Asphaltschindeln, Lehmziegel, Gummischieferplatten usw.), kann die Auswahl des richtigen Materials verwirrend sein. Wenn Sie einen Dachdecker beauftragen, sind Sie von Fehlern befreit, die Sie bald bereuen werden.

• Das alte Dachmaterial wird ordnungsgemäß entsorgt. Die Mehrheit der Dachdecker muss alles abdecken, von der Entfernung der alten Dacheindeckung über die Erneuerung bis zur Entsorgung des alten Materials.

Sie sind sicher, dass das Dachsystem sicher und wetterfest installiert ist.

• Beschädigungen des Dachsystems werden vermieden. Dachdecker verfügen über Gerüste, mit denen sie Dächer reparieren oder einbauen, ohne dass andere Teile des Daches oder des Hauses beschädigt werden.

• Ihr Dachdecker hilft Ihnen bei der Entscheidung, ob ein neues Dach installiert werden muss oder ob Reparaturen erforderlich sind es braucht.

• Lassen Sie sich von der Seite beraten. Ein guter Rat in Sachen Dachpflege ist ein Bonus, den Sie von Ihrem Dachdecker erhalten. Ein professioneller Dachdecker kann Ihnen sagen, wie er den am stärksten exponierten Teil Ihres Hauses pflegen kann, und dafür sorgen, dass er so lange hält, wie er kann.

Die Reparatur von Dächern ist nicht so einfach, wie viele meinen. Es gibt viele winzige Details, die berücksichtigt werden müssen, wenn Ihr Dach so gut wie neu werden soll. Ein zuverlässiger Bauunternehmer kann Ihnen helfen, herauszufinden, was zu tun ist und wie viel Sie alles kosten werden.

Die 5 Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie einen Dachdecker mieten

Nun wissen Sie, was die Einstellung von Mitarbeitern bedeutet Ein Dachdecker und die Risiken, die mit der Reparatur oder dem Einbau selbst verbunden sind, es gibt noch ein paar Dinge, die Sie verstehen müssen, bevor Sie den Telefonhörer abnehmen und Ihren örtlichen Dachdecker anrufen Der erste Gedanke ist natürlich, den nächsten Auftragnehmer anzurufen und ein Angebot zu erhalten. Nicht alle Dachdecker sind gleich und wenn Sie den besten Service für Ihr Geld erhalten möchten, müssen Sie Folgendes beachten. Es gibt schlechte Dachdecker und es gibt die seriösen. Natürlich möchten Sie, wie jeder gesunde Hausbesitzer, sicherstellen, dass Sie nur mit einem seriösen Bauunternehmer zu tun haben.

Hier sind einige der Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie einen Dachdecker anstellen, der Ihnen helfen kann, den besten Bauunternehmer zu finden zu mieten:

1. Wissen Sie genau, was Sie wollen

Bevor Sie diesen Anruf tätigen, ist es sinnvoll, eine Vorstellung davon zu bekommen, was das Problem ist und was Sie genau tun möchten. Es ist nicht so einfach, zu entscheiden, ob das Dach repariert werden muss und jemanden herübergerufen hat, um es zu reparieren. Wenn Sie mit einem Auftragnehmer sprechen, stellt er Ihnen wahrscheinlich viele Fragen zum Projekt. Und wenn Sie nicht vorbereitet haben oder keine Ahnung haben, was Sie getan haben möchten, können Sie leicht glauben, dass es mehr Probleme gibt, als es wirklich gibt.

Sie müssen das Ausmaß des Schadens kennen, damit Sie feststellen können Ihr Auftragnehmer genau das, was repariert werden muss. Gibt es Löcher? Fallen Schindeln ab oder fehlen? Muss das Flashen neu ausgerichtet werden? Was ist mit der Entwässerung, funktioniert sie gut?

Wenn Sie genau wissen, was behoben werden muss, sparen Sie auch Geld. Wenn Sie das Projekt mit Ihrem Auftragnehmer besprechen, können Sie ihm alles mitteilen, was zu beachten ist. Er wird die Bewertung vornehmen und Ihnen ein Angebot unterbreiten. Alles, was Sie vergessen haben, ihm zu sagen, kostet Sie extra.

2. Kenne die Zeichen eines schlechten Dachdeckerunternehmens

Es gibt Schurkenhändler, die dich nur abreißen, also musst du vorsichtig sein.

Die folgenden Anzeichen deuten darauf hin, dass ein Dachdecker keineswegs vertrauenswürdig ist:

– Nicht voll lizenziert, gebunden und versichert. Vertrauen Sie dem Wort des Auftragnehmers nicht: Verifizieren Sie es unter http://www.cslb.ca.gov/ oder rufen Sie einfach Telefon (800) 321-CSLB = 1-800-321-2752 an.

– Wenn sie nach Kosten gefragt werden, diskutieren sie dies nicht offen, klar oder umfassend. Wenn Sie mit einem solchen Auftragnehmer zu tun haben, erwarten Sie zusätzliche Kosten auf dem Weg.

– Sie haben eine schlechte Vergangenheit mit ungeklärten Klagen anderer Kunden. Erkundigen Sie sich bei der BBB nach offenen Problemen oder Beschwerden. Überprüfen Sie die Bewertungen auf Angies Liste. Überprüfen Sie ihre Angaben auf der Lizenztafel des Auftragnehmers. Rufen Sie immer ein paar frühere Kunden an. Fühle, dass sie echt sind und nicht bezahlt werden. Sogar der beste Auftragnehmer kann nicht allen gefallen. Es gibt immer jemanden, der einfach nicht zufrieden sein kann. Aber viel? Dies ist ein Hinweis darauf, dass die Arbeit oder Dienstleistung des Auftragnehmers nicht stimmt. Halten Sie sich von ihnen fern.

– Sie fühlen sich bei der Einstellung eines Auftragnehmers nicht wohl. Manchmal haben Sie das Gefühl, dass Sie und der Auftragnehmer nicht richtig miteinander auskommen können. Wenn Sie sich so fühlen, schauen Sie am besten weiter.

– Die Tarife des Auftragnehmers sind günstig, im Vergleich zu anderen viel zu billig. Wenn Sie versuchen, den niedrigsten verfügbaren Tarif zu wählen, müssen Sie vorsichtig sein, da die meisten Dachdecker, die wirklich niedrige Raten haben, für mehr Gebühren verlangen, als Sie bereit sind, dafür zu zahlen. Billigunternehmer führen ein Projekt auch selten kostenlos aus. Wenn also ein Problem mit der Verarbeitung besteht, werden Sie möglicherweise vor dem Beheben einer Nachzahlung um weitere Zahlungen gebeten.

– Sie senden keinen qualifizierten Schätzer. Ein zuverlässiger Dachdecker wird immer jemanden herbeischicken, um sich mit Ihnen zu beraten, Bewertungen vorzunehmen, Messungen durchzuführen und Dachmaterialien mit Ihnen zu besprechen.

3. Know Your Options

Eine Sache, die Sie verstehen müssen, bevor Sie einen Dachdecker mieten: Im Meer gibt es viele Fische.

Sie haben viele Optionen, also geben Sie sich nicht für den ersten Auftragnehmer ein, den Sie finden, oder mieten Sie denjenigen, der den günstigsten Preis bietet. Wenn Sie mit mehreren anderen Bauunternehmern sprechen, können Sie bestimmen, welcher für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist und mit wem Sie problemlos arbeiten können.

Für viele Hausbesitzer ist der Preis immer die erste Überlegung. Das ist verständlich, weil wir alle Geld sparen müssen. Die Kosten sollten jedoch nicht der entscheidende Faktor sein. Sie müssen auch andere Faktoren abwägen, bevor Sie eine Auswahl treffen. Denken Sie daran, dass Sie von jemandem, der einen günstigen Tarif anbietet, nicht immer einen guten Job erwarten können, und der teuerste Tarif bedeutet nicht immer den besten Service.

Sprechen Sie mit mindestens drei verschiedenen Auftragnehmern und vergleichen Sie. Auf diese Weise vermeiden Sie, für die höchsten Tarife der Branche zu zahlen, und lernen günstigere Tarife kennen. Wenn Sie nicht nur Preise vergleichen können, werden Sie durch das Vorstellungsgespräch mit mehreren Auftragnehmern auch über ihre einschlägigen Erfahrungen, Besonderheiten oder Angebote informiert, die sie haben.

Der beste Weg, Ihre Optionen zu kennen, ist Ihre Recherche. Gehen Sie online und suchen Sie nach Dachdecker und Auftragnehmern in Ihrer Nähe und vergleichen Sie sie. Informieren Sie sich über die Arbeitshistorie jedes Einzelnen und sehen Sie, wie Kunden ihre Dienstleistungen finden. Fragen Sie Verwandte, Freunde oder Nachbarn nach ihren Empfehlungen, sie kennen vielleicht einen guten Bauunternehmer, den Sie besuchen können, oder eine Firma, vor der Sie vorsichtig sein müssen.

Bei der Recherche sollten Sie sich auch die Zeit nehmen, sich mit dem Dach vertraut zu machen weil Grundkenntnisse helfen können, von skrupellosen Dachdeckern betrogen zu werden.

4. Kennen Sie die Bedingungen ihrer Versicherungspolice

Einer der größten Fehler, den Hausbesitzer begehen, wenn sie Dachdecker anstellen, macht sich nicht die Mühe, nach den Versicherungspolicen und Garantien des Unternehmens zu fragen.

Wenn es einige Dachdeckerunternehmen gibt Da diese Versicherungen automatisch in ihrem Paket enthalten sind, gibt es viele, bei denen dies nicht der Fall ist. Daher müssen Sie unbedingt nachfragen.

Die Versicherung sollte sowohl den Kunden als auch den Arbeitnehmer abdecken, so dass bei einem Unfall während der Reparatur oder bei einem Unfall ein Unfall entsteht Die Installation läuft, Sie können nicht haftbar gemacht werden. Die Versicherung des Dachdeckers kann Sie vor unerwarteten Umständen schützen. Fragen Sie nach dem Versicherungsnachweis und stellen Sie sicher, dass die Police während der gesamten Projektdauer in Kraft ist.

Die Garantie ist ebenfalls sehr wichtig. Sie sollten wissen, ob die Garantie nur das Dachmaterial oder nur die Arbeitskraft oder beides umfasst. Hersteller von Dachdeckungsmaterialien geben Garantie für ihre Produkte und ihre Bedingungen und Beschränkungen können sich von den Vertragspartnern unterscheiden. Einige der Dinge, die Sie bezüglich der Garantie wissen müssen, sind die Dollar-Grenzwerte, unabhängig davon, ob sie über die Lebensdauer des Daches verteilt sind oder nicht, die Lebensdauer der Garantie, Bestimmungen, die möglicherweise die Garantie aufheben, usw. Nur zertifizierte Dachdecker bieten Ihnen bestimmte Vorteile Zusätzliche Garantie vom Hersteller.

Der Auftragnehmer muss eine Herstellergarantie von mindestens 2 Jahren geben und die Bedingungen der Herstellergarantie klar besprechen. Vergessen Sie nicht, eine Kopie der vorgeschlagenen Garantie zu erhalten.

5. Wissen, was in der schriftlichen Vereinbarung enthalten sein sollte

Die Sicherung einer Kopie einer schriftlichen Vereinbarung ist notwendig, da dies sicherstellen wird, dass es unterwegs keine Überraschungen gibt. Sie erhalten einen klaren Überblick über das, was zu tun ist.

Die von Ihnen und dem Auftragnehmer unterzeichnete Vereinbarung sollte Folgendes klar angeben:

– Welche Materialien sollen verwendet werden

– Voraussichtliches Fertigstellungsdatum

– Preisangaben

– Zahlungspläne

Schlußfolgerung

Das Dach ist der am meisten vernachlässigte Teil des Hauses, jedoch ist es der eine Teil, der am schlimmsten ist. Jede Beschädigung des Daches, die nicht ordnungsgemäß repariert wurde, kann sich auf das gesamte Haus auswirken und kostet mehr Geld und Kopfschmerzen.

Wenn es Zeit für die Reparatur oder den Austausch von Dächern ist, entscheiden Sie sich für eine vertrauenswürdige Dachfirma. Sie wollen jemanden, der auf Ihrem Dach eine seriöse Arbeit leistet, Menschen, die wissen, was sie tun, ehrlich sind und liefern können, wie vereinbart.

Beachten Sie die fünf Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie einen Dachdecker anstellen, da dies Ihnen dabei helfen wird, einen zu finden Auftragnehmer, dem Sie vertrauen können. Als Bonus sollten Sie bei der Suche nach einem Dachdecker ein paar andere Dinge beachten:

– Eine Website reicht nicht aus; Der Auftragnehmer muss über eine Amts-, Festnetz-, Gewerbeschein- und Steuernummer verfügen.

– Nach Referenzen fragen; ein seriöser Auftragnehmer sollte eine lange Liste von Kunden haben, die mit seiner Arbeit zufrieden sind

– Finden Sie heraus, ob der Auftragnehmer regionalen oder nationalen Industrieverbänden angehört, was darauf hindeutet, dass er tatsächlich Fachleute ist

– Ein seriöses Unternehmen ist finanziell stabil und sollte auf Anfrage aktuelle Finanzinformationen bereitstellen können

– Bitten Sie den Auftragnehmer, die Qualitätskontrolle und ihre Überwachungsverfahren zu erläutern. Finden Sie heraus, wie viele Arbeiter benötigt werden, und geben Sie den Namen der für das Projekt verantwortlichen Person an.

– Entscheiden Sie sich für einen Auftragnehmer, der über die richtigen Erfahrungen verfügt, Professionalität zeigt und Wert auf qualitativ hochwertige Verarbeitung legt.

Sie möchten nicht, dass Ihr Dach über den Kopf fällt. Denken Sie also daran, einen Dachdecker zu mieten, wenn die Zeit für Reparaturen oder Ersatzlieferungen kommt.

Vielleicht möchten Sie das Projekt selbst in Angriff nehmen, insbesondere wenn Sie qualifiziert sind Bei Reparaturen ist jedoch zu beachten, dass Dachreparaturen besondere Überlegungen und Gefahren mit sich bringen. Es ist immer noch am besten, einen Fachmann um Hilfe zu bitten und mit den Tipps, die Sie gerade erhalten haben, einen guten Auftragnehmer zu finden, der Sie nicht abreißt und Wert für Ihr Geld bietet, ist viel einfacher geworden.

Was ist meine Immobilie wert

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Immobilienmakler Heidelberg
Der Immoblienmakler für Heidelberg Mannheim und Karlsruhe
Wir verkaufen für Verkäufer zu 100% kostenfrei
Schnell, zuverlässig und zum Höchstpreis


Source by Nino Blanco