Die vielen Erleichterungen von Ihren Timesharing-Verpflichtungen

Kostenlose Immobilienbewertung

Es ist zwar richtig, dass ein Timesharing-Vertrag ein verbindliches Rechtsdokument ist, doch wird fälschlicherweise oft angenommen, dass ein solcher Vertrag nicht nur gekündigt werden kann. Tatsächlich behaupten die meisten Timeshare-Unternehmen, dass ihre Verträge nicht storniert werden können.

Dieses Missverständnis wird durch Timesharing-Unternehmen und Benutzergruppen aufrechterhalten, die von der Timesharing-Industrie finanziert, unterhalten und kontrolliert werden.

Die Wahrheit ist, dass nach dem Gesetz Verträge aus verschiedenen Gründen storniert werden können, einschließlich Betrug und Irrtum.

Darüber hinaus kann eine Person, die von den Verpflichtungen eines Vertrags belastet wird, "kündigen" und sind aus anderen Gründen als der Verletzung nicht mehr an den Vertrag gebunden.

"Kündigung" tritt ein, wenn eine der Parteien das Vertragsverhältnis wegen Verletzung durch den anderen beendet und seine Wirkung die gleiche ist der "Kündigung", mit der Ausnahme, dass die zurücktretende Partei auch Rechtsmittel wegen Verletzung des gesamten Vertrags oder eines nicht erfüllten Saldos einbehält. "Einheitliches Handelsgesetzbuch 2106 (4), siehe 13 Corbin (Hrsg.), §73.2; 13 Am.Jur .2d (2000 ed.)

"Termina Der Vertrag kommt dann zustande, wenn eine Partei aufgrund einer durch Vereinbarung oder Gesetz geschaffenen Befugnis den Vertrag auf andere Weise als durch seine Verletzung beendet. Einheitliches Handelsgesetzbuch sek. 2106 (3)

Da es das Recht des Landes ist, kann eine Vertragsverletzung durch eine Vertragspartei dazu führen, dass die andere Partei von ihren Verpflichtungen aus dem Vertrag befreit wird, die Vorstellung, dass es sich um eine handelt

Der Zweck dieses Artikels ist es, jenen Timeshare-Besitzern, die nicht mehr daran interessiert sind, an ihr Timesharing und ihre Lebenszeit gebunden zu sein, einen Hoffnungsschimmer zu geben von finanziellen Verpflichtungen

Zu Beginn, wenn Sie Ihr Timeshare zum ersten Mal kaufen, haben die meisten Staaten einen Rücktritt oder "Abkühlung" Zeitraum, in dem Timesharing-Käufer ihre Verträge kündigen können und ihre Kaution zurückgegeben. Dies wird als "Rücktrittsrecht" bezeichnet.

Nach Ablauf dieser Frist werden die meisten Timesharing-Unternehmen jedoch glauben, dass ihr Vertrag nicht storniert werden kann, und Sie sind danach verpflichtet, den Vertrag dauerhaft zu bezahlen

Darüber hinaus haben die Befürworter des Timesharing-Eigentums die Befürchtung, dass nach Beendigung des ursprünglichen "Rücktrittsrechts" der einzige legale Weg zur Beendigung von Teilzeitnutzungsverträgen eine Übertragung von Timesharing-Verträgen ist Besitzbesitz, ob durch Verkauf, Schenkung oder Verschenken.

Tatsächlich möchten die meisten Teilzeitnutzungs-Benutzergruppen und praktisch alle Teilzeitnutzungsgesellschaften, dass Sie glauben, dass eine Teilzeitnutzungsgesellschaft unter keinen Umständen ihr Teilzeitnutzungsrecht zurücknimmt. Das ist auch nicht wahr.

Was stimmt, ist, dass die meisten Timesharing-Unternehmen ihr Timesharing nicht freiwillig zurücknehmen. Wie unten zu sehen sein wird, werden viele Timesharing-Unternehmen, wenn sie einem Rechtsstreit oder der Möglichkeit von Rechtsstreitigkeiten gegenüberstehen, entweder ihr Timesharing zurücknehmen oder einfach dem Timesharing-Eigentümer von zukünftigen Verbindlichkeiten im Zusammenhang mit dem Timeshare-Vertrag entbinden.

Bevor ich über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Annullierung eines Teilzeitnutzungsrechts diskutiere, möchte ich etwas mehr Zeit widmen, um ein unerwünschtes Teilzeitnutzungsrecht aufzuheben oder zu beseitigen.

Wie oben erwähnt, das traditionelle Mittel sich von einem unerwünschten Timesharing zu befreien ist durch einen Verkauf, eine Spende oder eine Übertragung.

Zum Thema Verkauf eines Teilzeitnutzungsrechts, beten viele unachtsamen Timesharing-Besitzer, die sich von ihrem Timesharing-Fall befreien wollen, zu notierenden Unternehmen ihr Timeshare zu verkaufen. Solche Unternehmen wurden von staatlichen Generalstaatsanwälten auf betrügerische und betrügerische Praktiken untersucht, und ein vorgeschlagener Timesharing-Verkäufer, der seine Timesharing-Verpflichtung verkaufen möchte, sollte zuerst den Verkauf seines Timesharing in Betracht ziehen, indem er ihn auf Websites wie eBay oder Craigslist auflistet.

Andere Optionen bestehen darin, sie über den Entwickler aufzulisten, wenn der Entwickler Neuverkäufe übernimmt, oder über einen Timeshare-Weiterverkaufsmakler. Eine Sache, die der vorgeschlagene Timesharing-Verkäufer nicht tun sollte, ist eine Vorauszahlung für den Verkauf ihres Timesharing zu bezahlen. Es sind diese Vorabgebührspraktiken, die unter die Kontrolle von Generalstaatsanwälten gefallen sind.

Eine weitere häufig diskutierte Lösung für das Problem, wie man von den finanziellen Lasten eines Teilzeitnutzers befreit werden kann, ist das Timesharing. Wo es früher eine Anzahl von Organisationen gab, die Deeded-Timesharing-Spenden akzeptierten, mit der ständig steigenden Belastung durch Wartungsgebühren, die jedes Jahr zu steigen scheinen, sind solche Organisationen eine verschwindende Rasse.

Übertragung von Eigentumsrechten an Dritte Wer nur die jährlichen Wartungspflichten übernimmt, ist eine weitere "Ausstiegsstrategie". Diese Personen werden Sie jedoch nicht für das Teilzeitnutzungsrecht bezahlen, und in vielen Fällen wird die Teilzeitnutzungsgesellschaft die Übertragung entweder einfach ablehnen oder ersatzweise hohe Resortgebühren erheben, was die Übertragung an Dritte für finanziell Schwache unmöglich macht.

In den letzten Jahren haben sich jedoch neue Techniken herauskristallisiert, die von Immobilienrechtsanwaltskanzleien entwickelt wurden, die sich auf Timeshare-Rechtsstreitigkeiten spezialisiert haben. Diese Techniken erreichten ihre endgültige Erfüllung in einer Reihe von Klagen, die in Kalifornien eingereicht wurden, die dazu führten, dass jeder Kläger von seinen Teilzeitnutzungsverträgen befreit wurde.

Andere ähnliche Maßnahmen folgten und forderten Schadenersatz wegen Betrugs und Täuschung Verhalten, das häufig von Timeshare-Verkäufern verwendet wird, um unwissentliche potenzielle Eigentümer zu veranlassen, auf der gepunkteten Linie zu unterzeichnen.

Ein solches Verhalten beinhaltet die folgenden Darstellungen, die typischerweise zum Zeitpunkt des Verkaufs des Timeshares gemacht wurden:

ein. Die gekauften Timesharing-Anteile würden sich im Laufe der Zeit verbessern und den Wiederverkaufspreis und -wert erhöhen.

b. Die erworbenen Timesharing-Anteile konnten frei ausgetauscht, übertragen und verkauft werden.

c. Die gekaufte Timesharing-Beteiligung war eine Geldanlage.

d. Die gekauften Timesharing – Zinsen würden dazu führen, dass der Käufer Vorrang vor nicht kaufenden Urlaubern erhält, die sich in einem oder mehreren der von dem Beklagten im Besitz befindlichen und / oder unterhaltenen Grundstücke aufhalten wollen.

Infolge der Mit der Einreichung solcher Aktionen sind Timesharing-Unternehmen viel besser in der Lage, Inhaber von Teilzeitnutzungsrechten aus ihren Teilzeitnutzungsrechten zu entlassen, auch ohne in einen Rechtsstreit einzugreifen.

Um eine solche Lösung in Anspruch zu nehmen, sollten Sie einen Anwalt mit Timesharing beauftragen Gesetze und die verschiedenen Techniken zur Kündigung eines Teilzeitnutzungsvertrages

Zusammenfassend, glaube nicht an die Neinsager, die dir sagen, dass es unmöglich ist, einen Teilzeitnutzungsvertrag zu bekommen. Sollten Sie Opfer einer oder mehrerer der oben genannten falschen Angaben sein, können Sie möglicherweise auch Ihren Teilzeitnutzungsvertrag kündigen.

Was ist meine Immobilie wert

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Immobilienmakler Heidelberg
Der Immoblienmakler für Heidelberg Mannheim und Karlsruhe
Wir verkaufen für Verkäufer zu 100% kostenfrei
Schnell, zuverlässig und zum Höchstpreis


Source by Mitchell Sussman